Maßschneider-Innung Stuttgart

 



Man schrieb das Jahr 1911 als die Damenschneider-Innung Stuttgart und die Herrenschneider-Innung Stuttgart gegründet wurden.

2000 fusionierten die beiden Innungen zur Maßschneider-Innung Stuttgart.
Im Jahre 2003 erweiterte sich die Innung um die Bezirke Leonberg/Böblingen und Ludwigsburg sowie 2014 um Rems-Murr und Hohenlohe.

 
100 Jahre Innungsgeschichte, man kann schon sagen, es war eine bewegte Zeit. Am Anfang unseres Jahrhunderts war das Zeitalter der Maschinen und des technischen Fortschrittes angebrochen, das Fließband entstand, und die industrielle Fertigung nahm einen kolossalen Aufschwung. Nach dem Krieg gestaltete sich der Wiederaufbau der Innung äußerst schwierig, denn eine außergewöhnliche Zeit verlangte besondere Anstrengungen vom Maßschneiderhandwerk.
Die Devise war „aus alt mach neu“. Mit Recht hieß es damals und noch heute, Kunst kommt von Können, denn nicht nur einmal wurden Kleider, Mäntel und Anzüge gewendet, sondern manchmal zweimal. Der Maßschneider und die Maßschneiderin zeigten ihr ganzes Können.
Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung hält das Schneiderhandwerk bis heute Schritt.
Dieses Handwerk hat zwar keinen goldenen aber bestimmt einen gesunden Boden, diesen zu erhalten, ist unser besonderes Anliegen.

 

 

Was ist die Innung

 

Eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird mit Genehmigung der Satzung durch die Handwerkskammer rechtsfähig.